Euregio Shantychor-Festival 2019

Ein erfolgreicher Tag für den Shantychor Rheine beim 1. Euregio Shantychorfestival

Der Shantychor Rheine ist jetzt offizieller Botschafter der Stadt Rheine

Anstatt in diesem Jahr an einer Großveranstaltung in Hamburg, Kiel, Stade, Norddeich etc. teilzunehmen, veranstaltete der Shantychor Rheine am ersten Sonntag im Juli, sein eigenes 1. Euregio-Shantychorfestival im Stadtpark. Vier Shantychöre aus Enschede, der Partnerstadt Borne, aus Rheda-Wiedenbrück und Geeste, sorgten zusammen mit dem Shantychor Rheine, als Gastgeber, für einen tollen Konzerttag, in der grünen Lunge von Rheine. Der Stadtpark mit seiner Konzertmuschel bot den drei Organisatoren, Reimund Kleine, Stefan Prinzmeier und Ludger Üffing, das perfekte Umfeld für so eine Veranstaltung.

Bei schönem Wetter ließen es sich über 1000 Besucher nicht nehmen, Shantymusik Nonstop zu hören. Bei guter Verpflegung und Getränken, durch den Wirt des neuen Stadtpark Eventlokation, war für das leibliche Wohl hervorragend gesorgt.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Bürgermeister und Schirmherr, Herr Dr. Peter Lüttmann, die fünf Shantychöre zu diesem Event, welches in dieser Form noch nicht im Kreis Steinfurt stattgefunden hatte. Herr Lüttmann brachte dem Shantychor Rheine 2013 e.V. zwei tolle Geschenke mit. Zum einen überreichte er dem 1. Vorsitzenden des SCR, Stefan Prinzmeier, zwei Banner. Das eine ist für die Busfahrten zu auswärtigen Veranstaltungen, wo der Banner z.B. an der hinteren Busscheibe montiert werden kann. Das andere Banner ist hingegen zur Bühnendarstellung gedacht. Das größte Geschenk vom Bürgermeister hingegen war, dass der Shantychor Rheine 2013 e.V., zum offiziellen Botschafter der Stadt Rheine ernannt wurde. Darüber freuten sich die Sänger außerordentlich. Das ist bislang die größte Ehrung des noch recht jungen Shantychores aus Rheine, der nun offiziell das Stadtwappen und die Stadt Rheine vertreten darf.

Artikel in MV

Nachdem der Shantychor Rheine den musikalischen Reigen eröffnet hatte, gaben sich die fünf Chöre buchstäblich die Klinke in die Hand. Was in diesem Fall bedeutete, dass es keine langen Pausen zwischen den Auftritten der Chöre gab. Somit kam bei den Gästen auch keine Langeweile auf. Der Shantychor Rheine erhielt bei seinen Auftritten den größten Applaus. Das kann durchaus am Heimvorteil gelegen haben, da der Shantychor aus der Emsstadt inzwischen schon eine beachtliche Zahl an Fans hat. Die Gastchöre standen dem aber nicht sonderlich nach. Alle Chöre sorgten an dem Sonntag für eine professionelle Unterhaltung der Besucher. Zum Abschluss des 1. Euregio-Shantychorfestival, tauschten die Chöre Gastgeschenke aus. Als Geschenk für die Gäste, traten alle Chöre zusammen, noch mit zwei Abschiedsliedern auf. Man hätte gerne noch weiter gesungen, aber ein altes Gesetz besagt, dass beim Glockenläuten der Basilika Schluss sein muss. Da fällt einem das Sprichwort ein: „Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören“.

Bei so einer großen Resonanz, von über tausend zufriedenen Besuchern, wird sicherlich überlegt werden, solch eine Veranstaltung noch einmal zu wiederholen.

 

Call Now Button
Zur Werkzeugleiste springen